Seitenbereiche

Mit dem richtigen Weitblick für Ihre Steuern & Finanzen!

Fragen? Rufen Sie uns an!
+43 5226 3110

Inhalt

Was ändert sich beim Härtefall-Fonds?

Durch den neuerlichen Lockdown wurden auch die Hilfen aus dem Härtfall-Fonds reaktiviert. Hier einige Eckpunkt der Änderungen:

  • Für die fünf weiteren Betrachtungszeiträume November 2021 bis März 2022 sind Unterstützungsleistungen beantragbar.
  • Die Antragstellung ist vom 1.12.2021 bis 2.5.2022 möglich.
  • Für die Lockdown-Monate November und Dezember erhalten Anspruchsberechtigte mindestens € 1.100, ab Anfang 2022 mindestens € 600.
  • Im November und Dezember 2021 muss das Umsatzminus mindestens 30% und ab Anfang 2022 40% im Vergleich zum entsprechenden Monat vor der Krisenzeit betragen.
  • Der Antragstelle bzw. Geschäftsführer muss sich unter anderem an die Bestimmungen des COVID-19-Maßnahmengesetz halten. Bei einer Verwaltungsstrafe wegen Verstößen (z.B. Betretungsverbote, Unterlassung von Einlasskontrollen) müssen die Hilfen für den jeweiligen Monat zurückbezahlt werden.

Hinweis: Dieser Artikel ist auf dem Stand 2.12.2021 und gibt nur einige Eckpunkte der Änderungen der Fördermaßnahme wieder. Die Förderrichtlinie mit allen Voraussetzungen sowie aktuelle und detaillierte Bestimmungen finden Sie auf www.wko.at.

Stand: 03. Dezember 2021

Bild: OceanProd - stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Wir legen großen Wert auf die persönliche Beratung und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite seit:

0 Tage

0 Stunden

0 Minuten

0 Sekunden

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Liebe Klientinnen und Klienten!

Das Coronavirus (COVID-19) wird auch in nächster Zeit die Wirtschaft und unser Leben wesentlich beeinflussen, trotz schrittweiser Rückkehr zum Normalbetrieb. Wir möchten Sie hier auch weiterhin bestmöglich unterstützen.

Wir sind für Sie über E-Mail und/oder Telefon (MO bis DO 9-12 u. 14-16 Uhr) erreichbar. Für persönliche Gespräche in unserer Kanzlei bitten wir Sie bis auf Weiteres jedoch um telefonische Terminabstimmung – auch um die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben im Rahmen von COVID-19 zu erfüllen.

Aktuelle Informationen zum Thema COVID-19 finden Sie HIER.

Wir wünschen Ihnen in diesen Zeiten weiterhin alles Gute und vor allem, dass Sie gesund bleiben!

OK